Hexenlauf Rodgau Weiskirchen

with Keine Kommentare

Zum 14. Mal fand der Hexenlauf in Rodgau Weiskirchen statt. Dieter Hoffmann und sein Orga-Team lockten knapp 300 Teilnehmer in den herbstlich verfärbten Wald. Ich erreichte das Wettkampfgeschehen zum Start des 10 Kilometer Laufs und verpasste so leider das Rennfeuerwerk, welches Aaron Bienenfeld (LG Offenbach) abbrannte: in 15:29 min sorgte er nach 10 Jahren für einen neuen Streckenrekord! Schnellste Frau auf der 5 km Strecke war Lena Becker aus Schotten in 20:37 min.

Zumindest neu für mich war die elektronische Zeitmessung. Bevor ich zu meiner Weltreise aufgebrochen war, gab es diese noch nicht. Ich hatte den Eindruck, dass dadurch alles schneller von statten ging und vor allem wirkte Dieter Hoffmann doch entspannter. So entspannt wie man halt bei einer Veranstaltung sein kann, die man hauptverantwortlich ausrichtet. Ansonsten war alles wie gewohnt durchorganisiert, für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. So wie ich es in Erinnerung hatte.

Den 10 km Lauf des Hexenlaufs gewann Ralf Müllers (TV Waldstrasse Wiesbaden) in 37:56 min und bei den Frauen war Silke Driemeyer (Laufemotion Bensheim) in 43:13 min die Schnellste, gefolgt von Lena Becker (46:08 min), die als Doppelstarterin zuvor die 5 km gewonnen hatte.

Es gibt auch ein Video von Thomas Laut auf Youtube – klickt euch rein.

Wer Interesse an einem Foto hat findet in diesem Artikel hilfreiche Informationen. Wer nicht möchte, dass ein Foto von ihm in nachfolgender Galerie auftaucht: eine Email an mich genügt und ich werde das Foto umgehend entfernen.

Nachfolgend eine Galerie mit Foto-Impressionen zum Hexenlauf von den 10 km und dem Nordic Walking:

Deine Gedanken zu diesem Thema